Tina und Hagen Fach

Tina...

... ist Grundschullehrerin
... arbeitet und trainiert gerne mit den Hunden
... liebt neben allem Anderen, besonders den Gemüsegarten

Hagen...

... ist Oberarzt für Notfallmedizin beim Oberbergischen Kreis
... absolvierte 2007 die Sachkunde Schafhaltung und Landschaftspflege beim Schafzuchtverband


Es war im Jahr 2000, als wir einen Hof oder Haus mit Grundstück suchten. Hier wollten wir unsere Vorstellung von (Teil-) Selbstversorgung verwirklichen. Ein paar Hühner und Kaninchen, vielleicht 2 Schafe, eventuell Bienen und auf jeden Fall einen Gemüsegarten.

Dieses Haus fanden wir durch viele glückliche Fügungen in Gummersbach-Rospe - den Eichenhof.

Hier konnten wir perfekt all das umsetzen was wir uns vorstellten.

Rasch wurden aus ein paar Tieren mehr und das Weideland in Gummersbach reichte nicht mehr aus. Ausweichen konnten wir nach Alferzhagen / Merkausen . Hier bewirtschaften wir nun inzwischen 20 ha Gründland.

Seit März 2013 sind wir anerkannter Bio‐Betrieb und zertifizierter Bio‐Futtermittelhändler für feste Gebinde.

Im Jahr 2014 ergab sich wieder eine glückliche Fügung. Es bestand die Möglichkeit einen neuen Hof zu erwerben der viele Vorteile bot und nahe an unseren Flächen liegt. Nach 14 Jahren im „alten Eichenhof“ entschlossen wir uns mit einem lachenden und einigen weinenden Augen noch mal den großen Schritt zu wagen und mit der gesamten Hofstelle um zu ziehen. Der Name „Eichenhof“ ist dabei mit umgezogen.


Der „neue“ Eichenhof

Der neue Eichenhof liegt im Alpetal und gehört zu der wunderschönen Ortschaft Marienhagen, einem Ortsteil von Wiehl. Über eine kleine Brücke die über den Alpebach führt, gelangt man auf unser Hofgelände.

Es handelt sich um eine alte Wassermühle. Sie wurde schon im 16. Jahrhundert erwähnt und diente ursprünglich als Getreidemühle für den Johanniterorden der in Marienhagen ansässig war.

Gemahlen wird dort schon lange nicht mehr. Nach dem Krieg wurden dort Silbernerze für die Pelzindustrie gezüchtet, daher kennen die „alten Marienhagener“ den Eichenhof unter dem Begriff „Fuchsfarm“.

Danach wurde dort immer ein wenig Landwirtschaft betrieben mit Geflügel und Schafen.

Im Jahr 2000 vernichtete ein verheerendes Feuer das historische Wohngebäude. Übrig blieben lediglich die 1 m dicken Grundmauern. Darauf wurde für die damalige Besitzerin ein neues Haus nach dem altem Vorbild wieder aufgebaut.

Ein Hektar Land, diverse Nebengebäude und Stallungen, ein großer Gemüse- und Blumengarten und eben der Alpebach gehören zu unserem Hof.

Kontakt

Eichenhof-Schäferei & Landprodukte
Hagen Fach
Alpermühle 1
51674 Wiehl

T: 02262 9996701
E: mail@eichenhof-schaeferei.de

Copyright 2020 - Eichenhof Bio-Schäferei.